Funk- und Infrarot Fernbedienungen unterscheiden und prüfen

Im allgemeinen Sprachgebrauch werden mit dem Wort "Fernbedienung" häufig die weit verbreiteten Infrarot Fernbedienungen in der Unterhaltungselektronik in Verbindung gebracht. Im folgenden Beitrag möchten wir auf die verwendeten Technologien und Ihre unterschiedliche Verwendung eingehen. Zusätzlich möchten wir Ihnen Möglichkeiten aufzeigen wie Sie Infrarot- und Funkfernbedienungen unterscheiden und auf ihre Funktion testen können.





Welche unterschiedlichen Technologien gibt es und wo werden Sie eingesetzt?


Ultraschall Fernbedienungen:
Da Ultraschall Fernbedienungen nur bis in die 80-er Jahre verwendet wurden, so soll diese Technologie hier nicht weiter thematisiert werden. Falls sich jemand für die frühe Geschichte dieser Fernbedienungen und seine Erfinder interessiert, so finden Sie interessante Details dazu im Beitrag - Wer erfand die Fernbedienung.

Infrarot Fernbedienungen:
Die höchste Verbreitung auf dem Markt haben sicherlich Infrarotfernbedienungen. Unzählige elektrische Geräte werden damit mit dem fürs menschliche Auge unsichtbare Infrarot Licht gesteuert. Insbesondere in der Unterhaltungselektronik haben sich Infrarotfernbedienungen seit mehr als 30 Jahren als einfache und störungsfreie Möglichkeit elektrische Geräte zu steuern etabliert. 

Wellenlänge: Die Wellenlänge von Infrarotfernbedienungen liegt zwischen 940nm und 950nm. 
Frequenzbereich im Nahen Infrarotbereich: 100 Terahertz - 385 Terahertz
Infrarot Trägerfrequenzen: 20 - 70 Kilohertz - Sehr verbreitet sind IR Trägerfrequenzen von 36KHz und 38KHz
Kodierung: Je nach Fernbedienung werden unterschiedliche IR-Protokolle wie Pulse Distance (NEC), Pulsweiten Codierung (Sony SIRCS) oder Biphasen Codierungen (Philips RC5 , RC6) usw. verwendet. 
Reichweite: 6m - 15m 


Funk Fernbedienungen:
Vielen Menschen dürfte die Funkfernbedienung von Ihrem Garagentoröffner her bekannt sein. Diese häufig als Handsender bezeichneten Fernsteuerungen arbeiteten mit Funkwellen. Mit der Verwendung von Sprachassistenten (Alexa, Google Home usw.) in der Unterhaltungselektronik finden Funkfernbedienungen aber auch in diesem Segment Verbreitung. Die unterschiedlichen Funkfernbedienungen nutzen meist die lizenzfreien ISM-Bänder für Hochfrequenz Geräte. In diesem weitreichenden Nutzungsbereich sind auch die 2,4GHz Bluetooth Standards zu finden.

Verwendung:

Handsender Garagentore
Verwendete Frequenzen: 26-27MHz / 433MHz / 868MHz
Reichweite: ca. 20m - 30m

Funkschalter für Steckdosen / Autoschlüssel / Zentralverriegelung 
Frequenz: 433MHz

Bluetooth: Fernbedienungen UE / Controller Spielkonsolen / Fernsteuerungen Modellbau / Seilwinden / Lampen- und Lichtsteuerungen
Frequenzbereich: 2,4GHz - 2,48GHz
Reichweite: Abhängig von verschieden Parametern wie Sendeleistung etc. In der Klassifizierung 1 können Reichweiten bis 100m erzielt werden.


Wie kann ich prüfen ob es sich um eine Infrarot- oder um eine Funkfernbedienung handelt?



Wenn Sie Glück haben können Sie die Infrarot Sendediode direkt vorne an der Fernbedienung bereits optisch mit dem Auge erkennen. Sollte die IR-Sendediode mit dem Auge nicht zu erkennen sein, so nehmen Sie Ihre funktionsfähige Fernbedienung und decken den vorderen Bereich mit der Hand ab. Sollte Ihr Fernsehgerät jetzt auf die Tastenbefehle reagieren, so handelt es sich um eine Funkfernbedienung. Wurde Ihre Fernbedienung von einem global agierenden Unternehmen wie z.B. Samsung oder LG produziert, so finden Sie an der Fernbedienung eine FCC-ID Nummer aufgedruckt vor. Da in den USA alle Funkfernbedienungen über die FCC-Behörde registriert werden müssen, ist das Vorhandensein dieser Nummer ein Indiz dafür, dass es sich um eine Funkfernbedienung handelt.


Wie kann die Funktion von Funkfernbedienungen und Infrarotfernbedienungen überprüft werden?
Da sicherlich nicht jeder einen Funkmessplatz zur Verfügung hat, möchten wir Ihnen mit Hilfe des folgenden Videos zeigen, wie Sie mit einfachen Hilfsmitteln Infrarot Fernbedienungen als auch Funkfernbedienungen auf Ihre Funktion hin überprüfen können. Der einfache Test von Fernbedienungen kann nicht alle Möglichkeiten eines Defekts abdecken, jedoch hat sich in der Praxis gezeigt, dass damit gängige Ausfallursachen sehr gut erkannt werden können.

Video Tutorial:




Kaufempfehlung / Bezugsquellen:
Falls Sie beruflich öfters Infrarotfernbedienungen bzw. Handsender überprüfen müssen, so gibt es auch kleine technische Hilfsmittel / Messgeräte mit deren Hilfe die Funktion schnell geprüft werden kann. Mit den unten folgenden Produkten finden eine kleine Auswahl über unseren Partner Amazon.

   
Anzeige
IR-Indikator Karte 
Anzeige
RF Detektor
 


Tipps & Tricks:

Die Fernbedienung wurde als funktionsfähig überprüft, jedoch reagiert das Gerät immer noch nicht auf die Fernbedienung. 
Falls es sich um eine Funkfernbedienung handelt, so versuchen Sie die Fernbedienung manuell beim Gerät anzumelden - Pairing. Sollte auch dies scheitern, so prüfen Sie ob am Gerät die aktuelle Software des Herstellers installiert ist. Melden Sie nach dem aktualisieren der Software die Fernbedienung neu am Gerät an.
Auch bei Infrarot Fernbedienungen sollten bei einem Ausfall ein paar wesentliche Dinge beachtet werden. Die wichtigsten Details können Sie im Beitrag "Wie überprüfe ich meine Fernbedienung" nachlesen.

Technische Unterstützung:
Ihnen sind spezielle Anleitungen / Tipps bekannt wie man Funkfernbedienungen einfach überprüfen kann?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und unterstützen Sie andere User mit Ihrem Know-How.